Klaus von Dohnanyi

Hanns Martin Schleyer-Preis 2006

Die Angst vor Unterschieden ablegen, mehr Mut für die Freiheit zu gewinnen, das ist die Devise der Zukunft. Nur so werden wir in der neuen und freieren Welt erfolgreich sein und dennoch eine möglichst gerechte Gesellschaft schaffen können.

Dr. Helmut Kohl

Bundestagssitzung zum Gedenken an den ermordeten Dr. Hanns Martin Schleyer am 20. Oktober 1977

Viele von uns – auch ich – haben in Hanns Martin Schleyer einen guten Freund verloren. Wir in der CDU trauern um ein Mitglied, das sich unserer Idee immer leidenschaftlich verpflichtet wußte. Unser ganzes Volk verliert einen Mann, der in herausragender verantwortlicher Position unermüdlich für sein Vaterland gewirkt hat, einen Mann, der seiner Verantwortung bis zum Tode niemals ausgewichen ist, der seiner Überzeugung treu blieb, auch wenn sie ihm nicht immer öffentlichen Beifall einbrachte, einen Mann, der – wie wenige – entscheidenden Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung, an der Stabilität und am sozialen Frieden unseres Landes hat.

Günter de Bruyn

Hanns Martin Schleyer-Preis 2007

Das Hauptproblem der gelebten Freiheit, ist ihr ständiges Bedrohtsein. Und bedroht wird sie nicht nur durch Feinde, sondern auch durch einen in uns entstehenden Mangel an Freiheitswillen, der uns dazu verführen könnte, ihren Schutz und unsere Sicherheit höher zu achten als sie selbst.

Stiftungsprofil | Gründungsanlass | Geschäftsführung | Gremien | Geschäftsstelle
 

Gedenkjahr 2017

 
Der Terrorismus der sogenannten Roten-Armee-Fraktion stellte im Jahre 1977 die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsstaat vor existenzielle Herausforderungen. Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung wurde aus Anlass der Entführung und Ermordung von Hanns Martin Schleyer und seiner Begleiter gegründet. Die Mahnung und Verpflichtung aus diesem Ereignis ist aktueller denn je. Um weiterhin in Freiheit und Wohlstand leben zu können, muss der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat durch Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aktiv und mit Bereitschaft zum persönlichen Engagement verteidigt werden. Mit ihren Initiativen zielt die Stiftung vor allem auf den Dialog mit der jungen akademischen Generation und fördert so bei jungen Menschen das Bewusstsein für die Grundlagen eines freiheitlich-demokratischen Gemeinwesens und der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und Europa.
 

Verleihung der Hanns Martin Schleyer-Preise 2017


Am 15. Mai 2017 wurden die Hanns Martin Schleyer-Preise an Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble (für das Jahr 2016) und Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (für das Jahr 2017) auch vor dem Hintergrund des Gedenkjahres 2017 verliehen. [weiterlesen]

Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung, Wirtschaft, 17.05.2017
Stuttgarter Zeitung, Online, 15.05.2017
Stuttgarter Nachrichten, Online, 15.05.2017
Auch Regio TV Stuttgart berichtet über die Veranstaltung
Handelsblatt, 17.05.2017
Ludwigsburger Kreiszeitung, 17.05.2017
Stuttgarter Zeitung, Politik, 16.05.2017
Stuttgarter Nachrichten, Politik, 16.05.2017
Bild-Zeitung, 16.05.2017
Süddeutsche Zeitung, Wirtschaft, 27.01.2017

 
 
 
 
 

Aktuelle Veranstaltungen

 

Gedenkveranstaltungen 1977-2017

Zum 40. Todestag von Hanns Martin Schleyer
Die Freiheit verteidigen, die Demokratie stärken – eine bleibende Herausforderung

gemeinsam mit dem Bundespräsidenten [mehr]
 

Symposium
Die Freiheit verteidigen, die Demokratie stärken – eine bleibende Herausforderung

unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Peter M. Huber, Richter des Bundesverfassungsgerichts und Prof. Dr. Andreas Rödder, Historisches Seminar, Neueste Geschichte, Johannes Gutenberg Universität Mainz [mehr]
 

Gedenkveranstaltung des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. – Südwestmetall
mit dem Hauptredner Ministerpräsident a.D. Wolfgang Clement [mehr]
 
 

Aktuelle Ausschreibung

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2017/2018 [PDF]


Albrechtstraße 22
10117 Berlin
Telefon:    +49 (0)30 27 90 71 64
Fax:           +49 (0)30 27 90 87 43
E-Mail:       info@schleyer-stiftung.de